OPEN.BOX

 

WHITE.BOX

 

  • Schneeweißchen und

    Rosenrot

    Gebrüder Grimm, ab 4

    Eigenproduktion

    ab 24. Nov., jew. 16:00

    24., 25. Nov., 2., 3., 9., 10. Dezember, jeweils 16:00 Uhr

    Karten:

    www.maerchenbuehne.at/spielplan.html oder: 01/ 523 17 29 - 20

    Kartenpreis: € 8,50

    Inhalt:

    Schneeweisschen und Rosenrot wohnen zusammen mit ihrer Mutter in einem kleinen Häuschen mit einem weißen und roten Rosenstock davor. Nach diesen Rosen sind die Mädchen benannt. Eines Tages, in einer kalten Winternacht, klopft ein Bär an die Tür. Nach anfänglichem Schrecken wird er schließlich ein guter Freund der Mädchen und besucht sie jeden Abend. Erst im Frühling zieht er wieder davon, um seine Schätze vor den Zwergen zu schützen.

    Info:

    www.maerchenbuehne.at

     

  • SLAM B.OCK VI

    in Kooperation mit this

    human world

    Gastspiel

    4. Dezember, 19:30

    Einlass 18:30 / Beginn: 19:30

    Karten:

    Abendkasse: Mindestspende: € 10,-

    VVK: € 8,-  via  viennaticket.at

    Inhalt:

    Bereits zum sechsten Mal präsentiert Diana Köhle im Rahmen des Bock Auf Kultur Festivals den „Slam B.ock“ und ruft die Crème de la Crème der Österreichischen Szene zum „Slamen für den guten Zweck“ – diesmal im OFFtheater in der Kirchengasse.

    Poetry Slam ist zwar mittlerweile in Wien angekommen - Wer sich jedoch immer noch fragt, was das ist, here we go:

    Ein Poetry Slam ist keine klassische Lesung, sondern es handelt sich hierbei um einen literarischen Wettkampf, vor allem um die Gunst des Publikums. Die Slammoderatorin Diana Köhle hat für diesen besonderen Abend 12 besondere SlammerInnen geladen, die Crème de la Crème der österreichischen Slamszene sozusagen. Sie werden selbstverfasste Texte präsentieren und mit ihrer Performance, die nicht länger als 5 Minuten dauern darf, das Publikum begeistern und Applausanfälle hervorrufen - so viel ist garantiert.

    Wie bei jedem Slam sind keine Hilfsmittel (außer dem Blatt Papier mit dem eigenen Text), sowie keine sonstigen Accessoires und auch keine Gesangseinlagen erlaubt. Nach jeweils 3 TeilnehmerInnen ist das Publikum aufgefordert, ihre FavoritIn fürs Finale durch lautstarken Applaus zu bestimmen. Die 4 FinalistInnen kämpfen im Finale um die Stockerlplätze, viel Ruhm und natürlich auch kleine Anerkennungspreise. Slam B.ock ist ein abwechslungsreicher Abend für alle Generationen, bei dem das Publikum nicht nur mitbestimmen kann, sondern dazu aufgefordert wird.

    ACTS:

    Opferlamm: Vorjahressieger: Ksafa

    Fabian Navarro

    Philipp Quell

    Exterritorial

    Sarki Rozyn

    Das Lambda

    Sandy Gomez

    Katharina Wenty

    Annemarie

    Alice Reichmann

    Tereza Hossa

    SPECIAL GUEST: Omar (Graz/Syrien) – 3. Platz Ö-Slam 2017

    Programmierung/Moderation: Diana Köhle

    Info:

    http://www.bockaufkultur.at/veranstaltungen/2017/slam-bock-vi

     

  • FEMINIS:MUT

    Gastspiel

    7. Dezember, 20:00

    Karten:

    069919565468, tathenmut@d-a-y.at

    Kartenpreise: € 15,- Erwachsene & € 10,- Jugendliche

    Inhalt:

    FEMINIS:MUT - Ein Stück über sechs mutige junge Frauen, die den Feminismus für sich entdecken.

    Feminismus hat einen schlechten Ruf.

    Wenn sich junge Frauen für Gleichberechtigung einsetzen, werden sie schnell als „Emanzen“ abgestempelt.

    Sechs junge Frauen unterschiedlicher Herkunft und Religion tun genau das: Sie brechen mit “ihrer” Welt, geprägt von unrealistischen Schönheitsidealen, den strengen Regeln der muslimischen Religion und sexualisierten Medien. Sie gründen den Club der “Bubenmänner-hasserinnen”, werden laut und nehmen bewusst die zugeschriebene Rolle des anderen Geschlechts ein. Als sie dabei aber immer wieder an ihre Grenzen stoßen, suchen sie Rat in Online-Foren und treffen auf ihre zukünftige Mentorin, die als übernatürliche Gestalt auftritt und in rätselhafter Weise zu ihnen spricht.

    Besetzung:

    Regie & Leitung: Michaela Illetschko und Christine Nocker

    Produktion: tathen:mut | das tanz theater netzwerk für mutige

    Schauspiel: Ava Bayatech, Franziska Vogt, Inga Rajchl, Johanna Haschka, Lina Lobnig, Melina Paitli

    Video- Darstellerin: Lena Reichmuth

    Flyer | Fotos | Videoinstallationen: Alexander Zechmeister

    Bühnenbild: Paul Otto Sukopp

    Info:

    https://www.facebook.com/tathenmut/

     

  • FADEN.SCHEIN.SEIN.

    oder WER IST ICH?

    Eine gemischte griechische Platte für Fortgeschrittene

    Gastspiel

    8. Dezember 19:30

    Einlass 19:00

    Karten:

    kunstueberdiegrenzen@gmx.at

    Kartenpreis: € 15,-

    Inhalt:

    Die Schicksalsgöttinnen Klotho, Lachesis und Atropos haben sich Gäste in ihr TV-Studio geholt. Es handelt sich um exquisit gewählte Berühmtheiten der griechischen Mythologie. Weshalb gerade sie auserwählt wurden, bleibt zu erforschen.

    Jedenfalls hat es den Anschein, als wären die Gäste ihren Gastgeberinnen gnadenlos ausgeliefert. Es heißt, es handle sich um ein Gewinnspiel, jeder selbst hätte die Fäden in der Hand, gewinne oder verliere für's Leben. - Wird es einen Gewinner geben?

    Die Gäste finden sich an verschiedenen Kreuzungen des Lebens, auf der Suche nach Antworten - ganz besonders auf die eine zentrale Frage, die sie alle verbindet....

    Das SCHAUSPIEL-LABOR WIEN präsentiert  das Theaterprojekt 2016/17.

    Sechs Schauspieler*innen, eine Idee und unendlich viele Möglichkeiten.

    Das Ergebnis der gemeinsamen Reise ist ein selbstentwickeltes Stück der ganz besonderen Art. Modern, schnell, lustig, anregend und ein bisschen provokativ.

    Eine Produktion des Vereins KUNST ÜBER DIE GRENZEN in Kooperation mit dem SCHAUSPIEL-LABOR WIEN.

    Besetzung:

    Julia Braunegger, Lucia Zamora Campos, Anna Präg, Marius Grabher, Christian Holzmann und Max Konrad.

    Team:

    Regie, Buch, Konzept und Projektleitung Sara Livia Krierer

    Regie-Assistenz Laura Buczynski

    Komposition, Sound-Design und Ton Thomas Frasl

    Licht Stephan Weinberger

    Maske Mirena Vasileva

    Choreografie und Kampf Lucia Zamora Campos und Matthias Klein

    Comic Lucia Zamora Campos

    Info:

    www.krierer.com/kunst-über-die-grenzen/aktuell

     

  • Jessenin.

    Die Seele des Dichters

    Gastspiel

    13. Dezember, 19:00

    Karten:

    +43 676 744 91 77, tickets@michaelchekhov-center-austria.com

    Kartenpreise: € 10,- / € 7,- für Studierende

    Inhalt:

    Poetisches Mysterium in einem Akt auf Russisch und Deutsch nach den Werken von Sergej Jessenin.

    Das poetische Mysterium ist eine Reise in das Leben und die Welt des russischen Dichters Sergej Jessenin. Der Dichter geht seinen Lebensweg mit einem Begleiter – der Seele, die ihn bei seiner Geburt mit einem außergewöhnlichen Talent segnete. Mit dieser Seele bewundert Jessenin das Leben, die Natur und die Menschen. Er beobachtet die Entstehung der neuen Gesellschaft des 20. Jahrhunderts und die grundlegenden Veränderungen, die diese Zeit mit sich bringt – der Dichter nimmt dies alles auf und fasst es in Worte. Die Seele trägt den Dichter durch sein Leben, aber seine Zeit läuft bald ab und er muss diese Welt verlassen, um Platz für eine neue Welt mit ihren neuen Anschauungen und deren Menschen zu schaffen.

    Dauer – 1,5 Stunden

    Besetzung:

    Jessenin: Mario Klein

    Seele: Ekaterina Pavlova / Maria Golubitskaya

    Vater: Juri Afanasyev

    Alexander Block: Ruslan Nuradilow

    Isadora Duncan: Elena Frolova

    Chor: Anna Vlaeva

    Margarita Sukach

    Anna Shapilenko

    Daria Cheremisinova

    Polina Shpartko

    Tatiana Tciblieva

    Anna Katerinich

    Info:

    www.michaelchekhov-center-austria.com

    facebook.com/michaelchekhovtheatervienna

     

  • Die Heilige Nacht

    Ab 4 Jahren

    Eigenproduktion

    15., 16., 22., 23. Dez., jeweils 14:30 und 16:00,

    24. Dez.: 11:00 und 14:00

    Nach einer Erzählung von Selma Lagerlöf

    Karten:

    www.maerchenbuehne.at/spielplan.html oder: 01/ 523 17 29 - 20

    Kartenpreis: € 8,50

    Inhalt:

    Josef, dessen Frau gerade in einer Höhle ein Kind geboren hat, gelangt auf der Suche nach Feuer zu einem Hirten, der böse vom Herzen, ihm dieses nicht geben will. Erst als der Hirte das Kind in der Höhle sieht, übt er Barmherzigkeit und reicht Josef seinen Mantel. In diesem Augenblick werden ihm die Augen geöffnet und er kann die Engeln sehen und ihr Jubilieren hören.

    Info:

    www.maerchenbuehne.at

     

  • ZUCKER

    BÜSTENHALTER

    Koproduktion

    10.,11.,12.,13. Jan. 2018, jew. 19:30

    von Zyta Rudzka

    aus dem Polnischen von Andreas Volk

    Deutsche Erstaufführung

    Karten:

    0677 621 24 322, karten@maa.co.at

    www.maa.co.at und

    Inhalt:

    Die Korsett-Werkstatt der Geschwister David und Mira Zucker, die soeben den 100. Jahrestag ihrer Gründung feiert, steht vor ihrem Ruin. Wie das schlechte Geld das gute verdrängt, so verlieren die maßgeschneiderten Büstenhalter den Kampf gegen Billigware “Made in China“, die alle Supermärkte überschwemmt.

    Die Tragikomödie „Zucker Büstenhalter” der polnischen Autorin Zyta Rudzka zeigt den Zustand eines Teils der polnischen Gesellschaft, der mit dem rasanten Systemwechsel vom Kommunismus über Ultraliberalismus zum zunehmend autoritären System der PiS und der Kaczynskis nicht mithalten kann.

    Konzept/Regie/Musik: Imre Lichtenberger Bozoki

    Bühne/Video: Alek Kawka, Martin Nußbaum

    Video/Musik: Moritz Wallmüller

    Dramaturgie: Lisa Niederwimmer

    Darstellerinnen: Claudia Kottal, Anna Kramer, Suse Lichtenberger, Constanze Passin, Katarzyna Radocho´nska, Julia Schranz

    Produktion/Presse: Claudia Kottal

    Koproduktion: MAA* / DAS OFF THEATER

    *migrationshintergrund.am.arsch.

     

  • HINSICHTLICH DER

    FRAGE

    Koproduktion

    30. November, 1., 5., 7. Dezember, jeweils 20:00

    Polyartistische Performance

    Karten:

    karten@off-theater.at, 0676 360 62 06

    Kartenpreise: € 16,- Normalpreis, € 13,- StudentInnen

    Inhalt:

    „Worüber wollte ich sprechen? So kann man nicht. Ich fange wieder an. Also, ich fange wieder an.“

     

    Existenzielle Introspektive und der zeitgleiche Drang zur extrovertierten Selbstdarstellung bilden den Ausgangspunkt für eine sinnliche Performance. Jenseits aller Genregrenzen werden durch Poesie, Tanz, Musik und visuelle Kunst Grundspannungen des schöpferischen Prozesses durchlebt und hinterfragt. Das „Ich“ wird in seinem beständigen Streben nach dem „Anderen“ ergründet.

    Eine Koproduktion von Regarding Art mit DAS OFF THEATER und Im_flieger

    in Kollaboration mit nadaLokal

    Besetzung:

    Musik,  Dichtung und Tanz: Loulou Omer // Bühne, Video: Eni Brandner //

    Sounddesign: Gustavo Petek //

    Kostüm: Cinzia Cioffi //

    Lichtdesign: Gerhard Grasböck// Produktionsassistenz: Natalja Kreil //

    Presse: Annina Weiss

    Foto: Gustavo Petek

    Grafik: denkster

     

  • OFF.WHITE.ZOMBIE

    Lei(n)wand-Lyrik & das.bernhard.ensemble

    Koproduktion

    2. Dezember, 20:00

    Zombies! Zauber! Zoten! Zoff!

    Bald schon hirnlos in das OFF.

     

    Karten:

    karten@off-theater.at, 0676 360 62 06

    Kartenpreise: € 22,- Normalpreis, € 17,- ermäßigt, 13 € (Studentenspecial)

    Inhalt:

    Wir zogen los auf den Friedhof der verdammten B-Movies. Wir machten uns die Hände schmutzig. Wir verbündeten uns mit finsteren Kräften. Wir haben ihn ausgegraben, den ersten ZOMBIE-Film aller Zeiten.

    Erlebt diesen Gruselschocker aus dem Jahre 1932.

    Wienerisch synchronisiert. Live mit den Stimmen des bernhard.ensembles. Und den schreiend-komischen Texten des leiwanden Leinwand-Lyrikers Ralph Turnheim.

    Erst lacht Ihr Euch tot. Und dann - lacht ihr weiter!

    Besetzung:

    Master of Voodoo und Regie: Ralph Turnheim

    Stimmen aus dem Off: Tamara Stern, Kajetan Dick, Ralph Turnheim, Ernst Kurt Weigel

    Schauerliche Livemusik: Jenny Lippl

    Koproduktion DAS OFF THEATER und Lei(n)wand Lyrik

     

  • CLARA.BLUME

    IN CONCERT

    Moving out –

    Ein Abschiedskonzert

    Gastspiel, 3. Dez., 20:00

    Karten:

    karten@off-theater.at, 0676 360 62 06

    Normalpreis € 22,- I ermäßigt € 15,-

    Inhalt:

    Bevor Clara Blume Europa demnächst Richtung USA verlässt, wird sie noch einmal die OFF.WHITE.BOX in einem exklusiven Konzert, das

    Einblicke in ihr neues Studioalbum bietet, mit ihrer unvergleichlichen Stimme erhellen.

    Selbst iberischer Abstammung, inspiriert von Geistes- und Kulturgrößen wie Goya und Calderón de la Barca, gelingt es der bekannten Singer &

    Songwriterin und ihrer 4-köpfigen Band, den Zuhörern die leidenschaftliche und die schöngeistige Seite Spaniens mit unglaublicher stimmlicher Dynamik zu vermitteln.

    Besetzung:

    Gesang, Klavier: Clara Blume

    Gitarre, Mandoline: Marcus Pristernik

    Klavier, Keys: Thomas Castañeda

    Bass, Perkussion: Marcelo Ramos

    Schlagzeug, Perkussion: Mathias Auinger

    Arrangement, Produktion: Alexander Nefzger

     

  • Wiener Wunder

    Allerlei

    Gastspiel

    14. Dezember, 19:30

    Karten:

    +43 676 706 38 12 oder uli@ulisoyka.com

    Inhalt:

    Ganz herzlich möchten wir Euch zum Konzert von „ Wiener Wunder Allerlei“ einladen.

    Wir freuen uns, Euch einen wunderbaren, musikalischen Abend mit guter Live-Jazz-Musik zu präsentieren!

    …sowie über Euer Interesse und auf ein „Volles Haus“ zu diesem schönen, vorweihnachtlichen Anlass!

    Besetzung:

    Lena Kuchling - A - stimme

    Bertl Mayer - A - chromatische mundharmonika

    Christoph Pepe Auer - A - saxofone, klarinetten

    Martiin Reiter - A - klavier, keyboards, sounds

    Karl Sayer - A - kontrabass

    Uli Soyka - A - schlagzeug, spielsachen

    Info:

    uli@ulisoyka.com, www.pantau-x-records.com, www.facebook.com/ulisoyka

     

  • Konzert

    Ensemble XX. jahrhundert

    Gastspiel

    15. Dezember 19:30

    Karten:

    exxj@exxj.net

    Kartenpreise: € 18 / € 12 (Mitglieder), incl. ein Getränk in der Pause oder im Anschluss an das Konzert.

    Programm:

    Jérôme Combier :  "Lichen" für Klavier und kleines Ensemble (Flöte, Klarinette,     Saxophon, Viola und Cello)  (2014)

    Wolfgang Liebhart :  Hepta 1.1 für Ensemble (Flöte, Klarinette, Klavier, E-Gitarre, Violine, Viola, Violoncello) (2017) UA

    Julia Purgina :  "Kammermusik II"  für Flöte, Klarinette, Klavier, Violine, Viola,

    Cello (2012)

    Gérard Grisey :  "Talea" für Flöte, Klarinette, Klavier, Violine und Violoncello (1986)

    Besetzung:

    ensemble XX. jahrhundert

    Jean-Bernard Matter, Dirigent

  • Heute Abend:

    LOLA BLAU

    Koproduktion

    16.12.2017 und

    13.1.2018, jeweils 20:00

    >>> Vom FALTER empfohlen!

    >>> Bericht auf derStandard.at

    Karten:

    Reservieren: karten@off-theater.at oder 0676 360 62 06

    online kaufen:

    Nur drei Vorstellungen!

    Kartenpreise: 20 € (Vollpreis) / 16 € (ermäßigt) / 10 € (Studenten)

    Inhalt:

    Die starke Verbindung zwischen der jüdischen Schauspielerin Tamara Stern und der Figur Lola Blau stehen im Mittelpunkt dieses Abends.

    Das wohl bekannteste Wiener Ein-Frau-Musical des scharfzüngigen Satirikers Georg Kreisler erzählt die tragisch-humorvolle Lebensgeschichte einer jungen Wiener Schauspielerin, die 1938 vor den Nazis flüchten musste.

    Mit seinen unvergleichlichen Liedern erzählt Kreisler fast autobiografisch den Weg einer Künstlerin in die Emigration, ihren Erfolg und die bittere Wiederkehr in eine Heimat, die ihr keine mehr sein kann und will!

    Besetzung:

    Es trinkt, spielt und singt: Tamara Stern

    Klavier: Marcelo Cardoso Gama

    Kontrabass: Mathias Krispin Bucher

    Szenische Regie: Ernst Kurt Weigel

    Info:

    eine Produktion von:

    *sterne*reißen* und OFF THEATER

    Presse- und Infokontakt:

    Monika Bangert

    01 523 17 29 10